Auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Hugo 2/5/8 steht, von Vandalismus geprägt, die Kaue. Nachdem hier am 30. April 2000 die letzte Schicht gefahren wurde, verfiel das Gebäude nach und nach dem Vandalismus und der Zerstörungswut seiner Besucher. Dennoch hat die Kaue in dieser Zeit nichts von ihrem Charme verloren. Wer seinen Weg herein gefunden hat, verweilt erst einmal und bestaunt die Größe und Schönheit dieses verlassenen Ortes. 

 

Mittlerweile hat ein naheliegender Autohändler die Kaue gekauft, einen Zaun herum gezogen und plant das Gebäude nach und nach zu sanieren und dort Oldtimer unter zu bringen.