Unser Weg führte uns quer durch Deutschland in ein kleines Französisches Dorf. Hier sollte, nach unseren Recherchen, das kleine Chateau Lumiere stehen.

Wir parkten unser Auto, umrundeten das Gelände und folgten den Trampelpfaden der anderen Besucher.

Leider hat das Herrenhaus sehr unter den öffentlichen Netzwerken gelitten. Zuviele Besucher haben sich ohne Respekt gegenüber diesem Ort ausgetobt und schmierereien und zerstörung hinterlassen.

So hat sogar der Verwalter des Hauses Zettel an den Wänden hinterlassen um Besucher davon abzuhalten noch weiter zu randalieren.

Ob es ihm gelingt? Ich bezweifel es. Drücke ihm aber auf jeden Fall die Daumen.